Phase 3

Vorgehensweise

Du profitierst von einem Vorgehen, das jederzeit ganz einfach von jedem umgesetzt werden kann​

Das Problem heute

Methoden sind wirkungslos, wenn sie symptomatische Lösungen forcieren.

Mittlerweile ist völlig klar, dass die Komplexität der heutigen Welt vor allem auch daraus resultiert, dass nahezu alle Themen inhaltlich voneinander abgegrenzt werden, selbst dann, wenn es um ganzheitliche Prozesse geht. Unterm Strich wäre das nicht schlimm, wenn die einzelnen Erkenntnisse wieder zu einem sinnvollen Ganzen zusammengeführt würden, das erfolgt allerdings in den seltensten Fällen. Wie so oft geschieht das Gegenteil. Ein wesentlicher Grund hierfür liegt am wirtschaftlichen Gedanken. Es ist eben deutlich rentabler, Erkenntnisse sequentiell und möglichst fragmentiert zu verkaufen. Allerdings sind die Strukturen und Prozesse mittlerweile nicht mehr nur ineffizient, sondern vor allem auch ineffektiv geworden. Und je komplexer diese Zusammenhänge gestaltet wurden, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir wieder zu einer effektiven, integrierten Lösung zurückfinden. Aber das schlimmste daran überhaupt ist, dass wir selbst mit der integrierten Lösung nicht die existentiellen Probleme des Strukturwandels lösen. Das ist anscheinend nicht das, was aktuell bezahlt wird und damit auch offensichtlich nicht gewollt ist. Ergo: Die für unseren strukturellen, prozessualen und persönlichen Schlamassel genutzten Methoden sind für diese katastrophale Entwicklung mitverantwortlich. Erst haben sie jahrzehntelang Strukturen, Prozesse und Inhalte sinnlos aufgebläht, nun sind sie damit beschäftigt, diese wieder abzubauen, wohingegen die Effizienz und Effektivität lediglich dem individuellen Profit zugeneigt war, ist und bleibt!

Die Konsequenz heute

Methoden selbst sind zu einem Produkt geworden.

Haben wir also festgestellt, dass uns eine auf Effizienz und Effektivität ausgerichtete Profitorientierung nicht weiterhilft, wenn es um zukunftsfähige Problemlösungen geht, so werden es auch die Methoden nicht tun, die mittlerweile selbst zum profitablen Produkt von allerlei Beratungen mutiert sind. Und eine Methode der Methode wegen braucht es schlichtweg nicht. Erst recht dann nicht, wenn sie lediglich dazu dienen, die nicht-zukunftsfähigen Strukturen zu verschönern. Denn letztlich führen schöne Räume oder bunte Farben ohne Anpassung der nicht-zukunftsfähigen Strukturen logischerweise auch nicht zu der von uns allen gewünschten Nachhaltigkeit. Sogar noch viel schlimmer: Wir tun so als ob und steigern zudem unsere Unproduktivität, weil wir einfach nur wertvolle Zeit für die massiven Veränderungen verlieren, die vor uns allen liegen. Wir brauchen also definitiv keine moderne Vielfalt profitorientierter Methoden, die uns weiterhin vielfältig voneinander abgrenzen werden, sondern möglichst nur eine einzige Methode, die uns Menschen nachhaltig zusammenführt, weil wir die bevorstehenden Herausforderungen nämlich nur gemeinsam bewältigen können!

Unsere Lösung

Ein sozialpsychologischer Prozess, der die nachhaltigen Entfaltung deines Potentials fördert und damit gleichermaßen die Herausforderungen des Strukturwandels bewältigt.

Zukunftsfähigkeit oder Sustainability, wie es im Englischen heißt, wird also nur erreicht, wenn wir einen Weg finden, der unsere existenziellen Herausforderungen löst, und, der zudem den menschlichen Lebenszielen gerecht wird. Unser bisheriges Verhalten zeigt, dass wir uns zwar bereits heute mit zukunftsfähigen Zielen identifizieren möchten, aber nicht wissen, wie wir sie erreichen sollen. Ein anderes Problem zeigt sich insbesondere darin, dass wir zwar das Problem wahrnehmen, es uns aber bislang wenn überhaupt nur partiell bewusst ist, welche Konsequenzen eine mögliche Lösung hätte, weil wir die Zusammenhänge meist nicht ganzheitlich bzw. komplexitätsreduzierend einordnen. Somit rücken die eigentlichen Stärken des Menschen, unsere Sozialkompetenzen, in den Mittelpunkt unseres Vorgehens, da diese unsere gemeinsame Durchsetzungs- und Anpassungsfähigkeit unterstreichen. Daraus wird klar, dass die Lösung in einer sozialen Vorgehensweise angesiedelt ist, die für alle zugänglich und gleichermaßen adaptierbar ist. Und dies wiederum bedingt, dass wir einen rekursiven Prozess etablieren, der für jedermann geeignete Startpunkte zulässt, die ineinander übergreifen und eine ganzheitliche Wirkung entfalten, die sich kontinuierlich fortsetzen kann. Genau deshalb braucht es sozialpsychologische Trigger, die generisch angewendet werden können und unsere sozialen Verhaltens-, Struktur- und Handlungskompetenzen nachhaltig miteinander verknüpfen. Das ist die Formel für unsere nachhaltige Entwicklung!

Unsere Strategie

Wir stellen die für dein Potential entscheidenden Zusammenhänge her.

Alle drei Beratungsphasen -erkennen, ermöglichen und erleben- sind inhaltlich aufeinander abgestimmt und greifen prozessual ineinander über, sodass wir …

Wir setzen die für deine nachhaltig erfolgreiche Entwicklung notwendigen, sozialpsychologischen Schwerpunkte.

Dein persönliches Verhalten, deine sozial-kognitiven und sozial-emotionalen Fähigkeiten entscheiden stets über die Entfaltung deines Potentials. Nur, wenn diese Parameter ganzheitlich berücksichtigt und im Gleichgewicht gehalten werden, kannst du letztlich ein glückliches, erfülltes und zufriedenes Leben führen. Denn wir alle streben nach …

Dein Vorteil

Du wirst auf Dauer zu deinem eigenen Berater und dem deines Umfelds.

Unsere Vorgehensweise vereint wesentliche Eigenschaften, die für deine nachhaltige Entwicklung entscheidend sind, indem …